Quark – Nocken auf Himbeerpüree

Der genußvolle Abschluß

Moderator: Andy

Antworten
Moderator
Moderator
Beiträge: 20
Registriert: Di 17. Aug 2021, 21:56
Beziehungsstatus: nicht vergebn

Gender:
Status: Offline

Quark – Nocken auf Himbeerpüree

#52

Beitrag von Andy »



Zutaten für 4 Personen:

300 gr. TK. Himbeeren, 50 gr. Butter, 6 EL. Zucker, 1 TL. Vanillezucker,
2 Eier, 500 gr. Schichtkäse oder Speisequark, 75 gr. Grieß, 20 gr. Mehl, Saft und abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone, 1 TL. Zimt,
2 EL. Puderzucker, Minzeblättchen zum Dekorieren.


Zubereitung:

1. Die Himbeeren auftauen lassen. Butter, 5 El. Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier, Schichtkäse oder Quark langsam unterrühren. Grieß und Mehl unterheben. Zitronen,- schale und Zimt abschmecken.

2. Puderzucker, 200 gr. Himbeeren und ein wenig Zitronensaft pürieren. Durch ein Sieb streichen. Als Spiegel auf vier Tellern verteilen.

3. Mit zwei Teelölleln aus der Quarkmasse Nocken abstechen und in kochendem Wasser mit 1 EL. Zucker gar ziehen lassen. Erst abschöpfen, wenn sie an die Oberfläche kommen. Mit restlichen Himbeeren auf dem Soßenspiegel anrichten. Mit Minzeblättchen dekorieren.


Zubereitungszeit: ca. 50 Minuten

Pro Person ca. 450 Kalorien

Poster
Poster
Beiträge: 26
Registriert: Mo 23. Aug 2021, 07:19
Wohnort: Slovenia

Beziehungsstatus: nicht vergebn

Gender:
Status: Offline

-

#281

Beitrag von RTWrash »

APFEL-QUARK-TASCHEN AUF HOLUNDER-SAUCE

Menge: 4 Portionen

FÜR DEN QUARK-TEIG

250 Gramm Magerquark
120 Gramm Zerkrümeltes Weißbrot
2 Eigelb
1 1/2 Speisestärke
1/2 Zitrone; den Saft
1/2 Zitrone; die Schale
1 Zucker
1 Prise Salz

FÜR DAS APFELKOMPOTT

2 Äpfel
1 Teelöffel Zitronensaft

FÜR DIE SAUCE

150 Gramm Holunderbeeren
50 Zucker
1 Teelöffel Speisestärke

AUßERDEM

2 Zucker
1/4 Zimtstange
3 Nelken
2 Biskuit-Brösel
Etwas Zimt
Einige Minz-Blätter

Fettaugen pro Person: 1
Zubereitungszeit: etwa 30 Minuten
Zeit zum Abtropfen: etwa 3 Stunden
Ruhezeit: etwa 30 Minuten

Quark in ein Tuch geben und etwa 180 Minuten abtropfen lassen. Ihn
anschließend mit den restlichen Zutaten zu einem Teig vermengen. Den
Quark-Teig dann noch etwa 30 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit sollten Sie die Äpfel waschen, schälen. Dann die
Äpfel vierteln, von den Kerngehäusen befreien und in Würfel schneiden.
Mit 2 Esslöffeln Wasser und dem Zitronensaft weich dünsten und das
Apfelkompott nicht zu wässrig werden lassen.

Mit einem feuchten Esslöffel aus dem Quark-Teig 6-8 Knödel formen,
auf ein feuchtes Tuch legen und vorsichtig flach drücken. Etwas
Apfelkompott auf jede Hälfte der Quark-Fladen geben, diese
vorsichtig zusammenklappen und die Ränder andrücken. Die Knödel
anschließend etwa 10-12 Minuten in leicht gezuckertem, schwach
siedendem Wasser zusammen mit der Zimtstange und den Nelken garen.
Sie sollen nicht Kochen

In der Zwischenzeit die Biskuit-Brösel mit etwas Zimt vermischen.
Die Holunderbeeren waschen, von den Strengeln entfernen und sie mit
4 Esslöffeln Wasser und dem Zucker aufkochen lassen. Die Masse
mit der Speisestärke vermengen/abbinden, dann durch ein Sieb streichen.
Angerichtet wird auf vier Tellern.

Die Apfel-Quark Taschen aus dem Wasser nehmen, auf die Holunder-Sauce
setzen und mit den Biskuit-Bröseln bestreuen. Das Ganze mit den Minze-Blättern
garnieren und servieren.

Tipp: Zur Weihnachtszeit können Sie anstelle der
Biskuit-Brösel auch zerriebene Lebkuchen verwenden.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast